Das Wetter in Spanien

Spanien ist als Anrainerstaat des Mittelmeeres durch verschiedene Klimazonen gesegnet, wobei das Kantabrische Gebirge als Wetterscheide wirkt. Dadurch gibt es regional und saisonal recht große Unterschiede beim Wetter. Im Norden sind niedrigere Temperaturen und häufigere Niederschläge der Grund für eine üppige Vegetation. Vorteil: Der Urlauber kann sich im Hochsommer dorthin zurück ziehen, um einer, in manchen Landesteilen vorkommenden, extremen Hitze zu entkommen. Im mittleren und südlichen Teil des Landes ist es in der Regel wärmer bzw. heißer mit weniger Regen. Ideales Urlaubswetter, dennoch kann das Thermometer in Spitzenzeiten beispielsweise in Andalusien auf 50 Grad Celsius klettern und es regnet mehrere Wochen überhaupt nicht.

Die nördliche Bergwelt
In den Pyrenäen herrscht beispielsweise Gebirgsklima, welches durch lange strenge Winter und kurze kühle Sommer gekennzeichnet ist. Die Pyrenäen und die Cordillera Cantábrica im Hinterland der Biskaya stehen unter dem Einfluss kühler nördlicher und nordwestlicher Winde, die niedrige Temperaturen sowie heftige Regenfälle an die Nordküste wehen. Selbst im Hochsommer kommt es hier regelmäßig zu kräftigen Schauern. Bereits im Oktober fällt der Regen dann als Schnee, wobei die höchsten Gipfel fast ganzjährig vom Schnee bedeckt sind. Die spanische Skisaison lädt von Dezember bis in den April hinein ihre Gäste willkommen.

Unweit vom Antlantik
An der nördlichen Atlantikküste sind hingegen milde Sommer und Winter typisch. Zum Beispiel ist das Wetter in Bilbao geprägt durch Meeresströmungen, die für feuchte Luft und milde Temperaturen das ganze Jahr hindurch sorgen. Dennoch klettern die Temperaturen in den Sommermonaten Juni bis September auf über 40 Grad Celsius. In A Coruña, im westlichen Teil der Nord-Atlantikküste, ist das Klima milder und ausgeglichener. Es sind weniger hochsommerliche Temperaturen, dafür aber mehr Niederschlag kennzeichnend. Das führt dazu, dass es selbst in den Sommermonaten einmal verregnet sein kann.

Wohlfühlwetter am Mittelmeer
Entlang der Mittelmeerküste sind milde Winter und heiße Sommer mit Niederschlägen meist im Frühjahr und Herbst angesagt, das typische Mittelmeerklima. Viele bekannte Urlaubsorte wie Lloret de Mar, Salou oder Roses liegen in Katalonien, an der nördlichen Küste des Mittelmeeres. Dort ist das Klima ähnlich dem benachbarten Südfrankreich und Italien. Rund um Alicante wiederum findet man Spaniens höchste Wassertemperaturen. Im August zeigt das Thermometer hier um die 27 Grad Celsius. Die südlicheren Orte Almeria, Marbella und Torremolinos werden stärker vom nahen afrikanischen Kontinent beeinflusst. Dort findet man schon fast tropisches Wetter wie im anliegenden Marokko. Dadurch sind beispielsweise in Málaga ganzjährige sommerliche bzw. hochsommerliche Temperaturen mit kühlen Nächten und wenig Regen normal.

Heiß und trocken in der Provinz
Weiter im Landesinneren und zwar in den Regionen Murcia, Aragon, Katalonien, Andalusien und Valencia herrscht Kontinentales Mittelmeerklima. Die Sommer sind heißer und niederschlagsärmer als an der Küste und die Winter länger und entsprechend kälter. Murcia beispielsweise ist durch seine Lage in der Halbwüste geprägt und gehört sogar zu den heißesten und trockensten Gegenden in ganz Europa. Der Winter in Murcia ist allerdings recht angenehm mild, obwohl die Temperaturen ab und zu auch unter den Gefrierpunkt fallen.

Große Temperaturunterschiede mitten im Land

Im Zentrum der iberischen Halbinsel ist Ozeanisch-Kontinentales Klima mit sehr heißen Sommern und sehr kalten Wintern und Niederschlägen, die hauptsächlich im Winter fallen, vorherrschend. Fehlender Niederschlag in den heißesten Gegenden sorgt im Hochsommer manchmal für großflächige Waldbrände. In Madrid, beispielsweise, sind in den Monaten Mai bis September überaus starke Schwankungen der Maximaltemperaturen mit weit über 30 Grad Celsius und der Minimaltemperaturen im einstelligen Bereich gang und gäbe. Zwischen Oktober und April herrschen Minusgrade in der Nacht. Aber nur im Dezember und Januar werden Tageshöchsttemperaturen knapp unter 20 Grad Celsius gemessen, danach wird es schnell wieder wärmer.

Weiterführende Links:

www.spain.info/de_DE/  Das offizielle Tourismusportal.

www.feline-holidays.de/artikel/ferienhaus-spanien Ferienhausvermietung

Impressum

© Bild Ria de Vigo / Spanien oben: Olaf Schneider  / pixelio.de

Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza

Consell de Ibiza